Montag, 23. Januar, Podiumsdiskussion “Ziel Energiewende: Welchen Beitrag leisten die öffentlichen Einrichtungen? Das Beispiel Hochschule”

Kommentare deaktiviert

Ein großer Teil unseres persönlichen Energie- und Umweltverbrauchs findet in den öffentlichen Einrichtungen statt, die wir nutzen. Doch ob Uni oder Rathaus: Zuvorderst steht die Funktionalität. Lässt sich das mit ökologischen Ansprüchen vereinbaren? Welche Rolle spielt Umweltmanagement, welche ökologisches Bauen und erneuerbare Energien? Wir möchten diskutieren, wie öffentliche Einrichtungen, im Speziellen die Universität, zur Energiewende beitragen können.

Zur Diskussion sind VertreterInnen der Universität Potsdam, des Landes und der Wissenschaft auf das Podium eingeladen. Die Podiumsgäste sind dabei wichtige Akteure auf den verschiedenen Entscheidungsebenen, wenn es um die Frage geht, ob und wie umwelt- und energiepolitische Ansprüche innerhalb der Hochschule als Beispiel für öffentliche Einrichtungen umzusetzen sind.

Die Gäste sind
Dr. Barbara Obst-Hantel (Kanzlerin der Universität Potsdam)
Norbert John (Techn. Geschäftsführer vom Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen)
Axel Henschke (Landtagsabgeordneter, Die Linke-Sprecher für Stadtentwicklungs-, Bau- und Wohnungspolitik)
Dr. Norbert Kopytziok (Geschäftsführer des Büro für Umweltwissenschaften Berlin)
Simon Wohlfahrt (UniSolar Potsdam e.V.)
Moderator: Karol Sabo

Wann: 23.01.2012, 18.00 Uhr – ca. 20.00 Uhr
Wo: Uni-Campus Am Neuen Palais, Haus 9, Hörsaal 1.12
Hier geht’s zum Lageplan der Universität

Eintritt ist selbstverständlich frei.

Kommentare geschlossen.